Logo
FPÖ
Die Freiheitlichen Tennengau

Erweiterung des Tennengauer Mobilitätsprojekts aufs Land

Essl: Jobtickets sollen nach FPÖ-Initiative für jedermann zugänglich gemacht werden

Das Tennengauer Mobilitätsprojekt soll auf das gesamte Bundesland erweitert werden, hat heute der Landtagsausschuss einstimmig nach einer FPÖ-Initiative beschlossen. „Im Tennengau werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Jobtickets ausgestellt, die zur kostenlosen Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs zwischen Wohnort und Arbeitsstelle berechtigen. In einem Adneter Betrieb konnte so der Anteil der Benutzer öffentlicher Verkehrsmittel innerhalb kürzester Zeit von acht auf 20 Prozent gesteigert werden.“, berichtet Essl. Die Attraktivität des Öffentlichen Nahverkehrs sei auch wesentlich von der Preisgestaltung abhängig.

Die Preisgestaltung sei für die Attraktivierung ein wichtiger Faktor, habe das Projekt im Tennengau gezeigt. „Der Regionalverband Tennengau hat vor rund einem Jahr ein sehr innovatives und auch wirkungsvolles Projekt unter dem Titel ´Mitarbeitermobilität Tennengau´ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Tennengauer Firmen sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel animiert werden. Hierzu werden Jobtickets ausgestellt, die zur kostenlosen Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs zwischen Wohnort und Arbeitsstelle berechtigen. Dieses Ticket gilt auch in der Freizeit“, informiert der FPÖ-Landtagsabgeordnete.

Das Tennengauer Projekt werde unter anderem vom Land mitfinanziert. „Auch die Firmen beteiligen sich je nach Mitarbeiterzahl mit 5.000 bis zu 15.000 Euro“, so Essl. Ein Jobticket würde sicherlich den Trend zu den öffentlichen Verkehrsmitteln stark beeinflussen. „Die Fahrkarte für die öffentlichen Nahverkehrsmittel müsse sich auch tatsächlich rechnen. Dazu zählt neben der Preisgestaltung auch die Attraktivität der In-tervalle in denen die Verkehrsmittel fahren“, so Essl. In Zeiten zunehmender Umwelt-belastung durch den Individualverkehr und stetig steigender Spritpreise sei die Einfüh-rung eines Jobtickets ein unumgänglicher Schritt.