Logo
FPÖ
Die Freiheitlichen Tennengau

Alt-Landesrat Dr. Sepp Baumgartner verstorben

FPÖ Salzburg trauert um großen Pädagogen und verdienten Landespolitiker

„Die Salzburger FPÖ verliert mit Alt-Landesrat Sepp Baumgartner nicht nur einen wertvollen und liebenswürdigen Parteikameraden, sondern auch einen großartigen Pädagogen und verdienstvollen Landespolitiker“. So reagierte heute FPÖ-Landesparteiobmann Karl Schnell auf das erst jetzt bekannt gewordene Ableben von Dr. Sepp Baumgartner, der von 1978 bis 1983 der Salzburger Landesregierung als Landesrat für Fremdenverkehr, Heimatpflege und Straßenbau angehörte.

Sepp Baumgartner wurde 1922 in Salzburg geboren und besuchte dort die Volks- und Hauptschule sowie die Lehrerbildungsanstalt. Nach der Matura im Jahre 1941 wurde er zur Deutschen Wehrmacht zum Kriegsdienst eingezogen. 1945 wurde er Volksschullehrer in Altenmarkt und Filzmoos sowie in der Folge Direktor der Volksschule Wegscheid bei Abtenau. Ab 1950 leitete er die Schulversuchsklasse an der Pädagogischen Akademie in Salzburg, wo er von 1972 bis 1978 als Abteilungsvorstand für die Haupt- und Sonderschullehrerausbildung tätig war. 1963 begann Sepp Baumgartner an der Universität Salzburg das Studium der Pädagogik, Psychologie, Philosophie und Politikwissenschaften, wo er 1968 zum Dr. phil. promovierte. Sepp Baumgartner war ein profunder und anerkannter Bildungspolitiker, der von 1972 bis 1981 Obmann des Freiheitlichen Salzburger Landes-Lehrervereins war und dem über lange Jahre hindurch dem Kollegium des Landesschulrates angehörte. Für seine Verdienste wurde er 1978 mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Salzburg ausgezeichnet und 1982 zum Hofrat ernannt.

Sepp Baumgartner hielt der FPÖ immer die Treue. Auch nach dem Ende seiner politischen Tätigkeit stand er der Salzburger FPÖ immer mit Rat und Tat zur Seite und war bei vielen Veranstaltungen ein gern gesehener Gast. Besonders verbunden war er mit der Tennengauer FPÖ, die ihn angesichts seiner großen Verdienste auch zu ihrem Ehrenbezirksparteiobmann ernannt hatte. In Bildungsfragen war Sepp Baumgartner bis zuletzt ein kompetenter Ansprechpartner und ein kritischer Beobachter der aktuellen Entwicklungen. „Sein scharfer Verstand und seine besondere Liebenswürdigkeit machten ihn zu einer einzigartigen Persönlichkeit. Sepp Baumgartner wird uns fehlen“, so Landesparteiobmann Karl Schnell.