Logo
FPÖ
Die Freiheitlichen Tennengau

Tennengau: FPÖ tritt in allen Gemeinde bei GV-Wahl an

Essl: Wir stellen auch in sechs Gemeinden einen Kandidaten fürs Bürgermeisteramt

Die Freiheitlichen treten in allen 13 Tennengauer Gemeinden bei der Gemeindevertretungswahl am 9. März an. „Wir werden auch in sechs Gemeinden einen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters stellen.“, berichtet Tennengaus FPÖ-Bezirksparteiobmann Lukas Essl. Konkret werde sich die FPÖ in Hallein, in Golling, in Kuchl, in Oberalm, in Bad Vigaun sowie in Rußbach ums Bürgermeisteramt bewerben. Bisher war die FPÖ lediglich in Rußbach im Gemeindeparlament nicht vertreten. „Unser Ziel ist es, nach der Wahl in allen Gemeindestuben zu sitzen, da wir hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten stellen, die den Bürgerinnen und Bürgern stets in allen Belangen zur Verfügung stehen“, so Essl.

In Golling kandidiert FPÖ-Bezirkschef Lukas Essl für das Amt des Bürgermeisters. In Hallein stellt sich FPÖ-Ortsparteiobmann Johann Feurstein um den Bürgermeisterses-sel. In Kuchl geht FPÖ-Ortsparteiobmann Christian Lamprecht in das Rennen um das Bürgermeisteramt. In Oberalm stellt sich Zimmermeister Anton Zuckerstätter der Bürgermeisterwahl. In Rußbach, in der die FPÖ zurzeit nicht in der Gemeindevertretung sitzt, stellt sich FPÖ-Ortsparteiobmann Josef Reschreiter der Bürgermeisterwahl. Die Kauffrau Inge Seidl stellt sich in Bad Vigaun der Bürgermeisterwahl.

In Abenau geht der 37-jährige Richard Thomüller auf den ersten Platz der Liste für die Gemeindevertretungswahl für die FPÖ ins Rennen. In Annaberg/Lungötz kandidieren die beiden bewährten Gemeindevertreter Christian Haigermoser sowie Matthias Hirscher mit einem achtköpfigen Team. In Adnet kandidiert GV Manfred Fuschlberger, unterstützt von Andrea Tiefgrabner-Mitterlechner. Auf den ersten Listenplatz in Bad Vigauen befindet sich GV Hubert Lamprecht, gefolgt von Bürgermeisterkandidatin Inge Seidl. In Krispl stellt sich Otto Walkner, unterstützt von einem jungen Team, der Wiederwahl. In Puch steigt Karin Dowhanytsch auf Platz Eins für die FPÖ in den Ring. In St. Koloman kandidiert auf dem ersten Platz Michael Gruber und in Scheffau Rudolf Winkelmeier.