Logo
FPÖ
Die Freiheitlichen Puch

Halleiner Stadtmarketing wird zerschlagen.

FPÖ-Mitterlechner: „Durch mangelnde soziale Kompetenz des Halleiner Bürgermeisters, wird das Projekt ARGE Stadtmarketing zu Grabe getragen!“

Nach dem Kaufleute-Verein „Gemeinsam für Hallein“, hat sich in der vergangenen Woche nun auch der Tourismusverband aus der ARGE Stadtmarketing verabschiedet. „Das Projekt wurde vor einem Jahr ins Leben gerufen, um den Fremdenverkehr und die Identität der Stadt Hallein zu fördern und die Marke Hallein über die Grenzen des Tennengaus noch bekannter zu machen!“, so der Halleiner FPÖ-Stadtparteiobmann Oliver Mitterlechner. „Jedoch wird durch die mangelnde soziale Kompetenz des Halleiner Bürgermeisters und der ÖVP, dieses Marketingkonzept zu Grabe getragen!“.
Die aufstrebende Kultur- und Tourismusstadt Hallein wird von der absolut herrschenden ÖVP zunehmend auseinanderdividiert. „Die FPÖ Hallein fordert die Rettung der ARGE Stadtmarketing. Eine Rettung wird jedoch nur möglich, wenn unser amtierender ÖVP Bürgermeister Gerhard Anzengruber endlich von seinem hohen Ross herunter steigt und auch so handelt, wofür er gewählt wurde und auch bezahlt wird!“, so Mitterlechner. „Seine Aufgabe ist es mit Sicherheit nicht, bei jeder Problemstellung seinen Kopf in den Sand zu stecken und seine Verwaltung vorzuschicken, sondern im Interesse der Menschen zu handeln! Ein runder Tisch mit allen Beteiligten könnte das Blatt noch wenden und eine erfolgreiche weitere Zusammenarbeit in der ARGE Stadtmarketing ermöglichen. Falls es dem Bürgermeister nicht gelingen sollte, dieses wichtige Projekt für Hallein zu retten, zeigt das abermals seine mangelnde Führungskompetenz!“.
Während sowohl der Tourismusverband, als auch der Verein „Gemeinsam für Hallein“ mehrfach bewiesen haben, dass sie zum Positiven Halleins beitragen können, beweist die Stadtgemeinde unter der absoluten ÖVP Mehrheit einmal mehr, dass ihr das Image unserer Stadt anscheinend nicht so wichtig ist. „Der Halleiner Bürgermeister ist nun am Zug, diese Fehlentwicklung für Hallein unverzüglich zu beheben!“, so Mitterlechner abschließend.